Category Archives: # Q-U

# Q-U Anime Reviews Saber Rider

Saber Rider und die Starsheriffs

Freitag, 31.12.2010 Published by:

Saber Rider und die Starsheriffs (jap. Sei J?shi Bisumaruku, dt. etwa „Sternenmusketier Bismarck“) ist eine Mecha-Anime-Fernsehserie des japanischen Studio Pierrot von 1984. Die Serie wurde 1987 durch die amerikanische Filmgesellschaft World Events Productions (WEP) umgearbeitet und in westlichen Ländern vertrieben.

Handlung

In ferner Zukunft beherrscht die Menschheit die interstellare Raumfahrt, welche sie sich zunutze macht, um die Folgen der Bevölkerungsexplosion in den Griff zu bekommen, für deren Versorgung die irdischen Kapazitäten nicht mehr ausreichen. Zu diesem Zweck besiedeln die Menschen ferne Planeten und schließen diese in einer Föderation zusammen. Doch kommt es immer wieder zu Angriffen extradimensionaler, Continue reading

# Q-U Anime Reviews Saber Rider

Saber Rider Charaktere

Donnerstag, 30.12.2010 Published by:

Charaktere

Im Folgenden werden die wesentlichen Pro- und Antagonisten der Serie mit ihrem amerikanischen und in Klammer japanischen Namen erläutert.

Star Sheriffs

Saber Rider (Richard Lancelot)

In der amerikanischen Fassung ist Saber Rider Namensgeber der Serie und Anführer der Star Sheriffs. Er wuchs in den schottischen Highlands auf, wo ihn sein Vater im Schwertkampf unterrichtete. Das Schwert ist auch bei den Star Sheriffs seine bevorzugte Waffe, zudem verfügt er über das flugfähige Roboterpferd Steed. Continue reading

# Q-U Anime Reviews Sailor Moon

Sailor Moon Synchronsprecher

Mittwoch, 17.11.2010 Published by:

Synchronisation

Sortiert nach der Reihenfolge des Auftauchens.

Figur Deutsche Synchronsprecher Japanische Synchronsprecher (Seiy?) Folgen Staffeln
Usagi „Bunny“ Tsukino alias Sailor Moon
alias Prinzessin/Königin Serenity
Sabine Bohlmann
Inez Günther
Kotono Mitsuishi
Kae Araki
1–200 1–5
Mamoru Chiba alias Tuxedo Mask alias Ritter
des Mondlichts alias Prinz/König Endymion
Matthias von Stegmann
Dominik Auer
Tohru Furuya 1–173
197–200
1–5
Ami Mizuno alias Sailor Merkur Stefanie Beba Aya Hisakawa 8–200 1–5
Rei Hino alias Sailor Mars Julia Haacke Michie Tomizawa 10–200 1–5
Makoto Kino alias Sailor Jupiter Veronika Neugebauer Emi Shinohara 25–200 1–5
Minako Aino alias Sailor Venus Claudia Lössl Rica Fukami 33–200 1–5
Chibi Usagi „Chibiusa“ Tsukino
alias Sailor Chibimoon
Nicola Grupe Kae Araki 60–88
103–172
198
2
3–5
5
Setsuna „Poo“ Meio alias Sailor Pluto Ulla Wagener Chiyoko Kawashima
Hiroyuki Satou
75–85
110–126
167–200
2
3
5
Haruka Tenoh alias Sailor Uranus Anke Korte Megumi Ogata 90–126
167–200
3
5
Michiru Kaiou alias Sailor Neptun Ulrike Jennie Masako Katsuki 90–126
167–200
3
5
Hotaru Tomoe alias Sailor Saturn Andrea Imme Yuko Minaguchi 111–126
167–200
3
5
Seiya Kou alias Sailor Star Fighter Ditte Schupp Shiho Niiyama 173–200 5
Taiki Kou alias Sailor Star Maker Martina Duncker Narumi Tsunoda 173–200 5
Yaten Kou alias Sailor Star Healer Irina Wanka Chika Sakamoto 173–200 5
ChibiChibi alias Sailor ChibiChibi Moon Nicola Grupe Kotono Mitsuishi 182–200 5
# Q-U # Q-U Anime Reviews Manga Reviews Sailor Moon Sailor Moon

Sailor Moon Charaktere

Published by:

Charaktere

Die Namen der Charaktere haben mehrere Bedeutungen oder wurden nach einer Systematik vergeben. So sind die Sailor-Kriegerinnen nach den Elementen benannt, die in Japan traditionell den Planeten zugeordnet werden, mit Ausnahme von Sailor Venus. Die Gegenspieler sind alle nach Mineralen benannt.

Sailor Moon
Usagi „Bunny“ Tsukino (Hase des Mondes) ist ein sorgloses Schulmädchen, das eine sehr große Fähigkeit zur Liebe hat. Sie ist sehr oft eine ängstliche Heulsuse, die es zunächst hasst, dass sie das Böse bekämpfen muss. Continue reading
# Q-U Anime Reviews Sailor Moon

Sailor Moon

Dienstag, 16.11.2010 Published by:

Sailor Moon (jap. bish?jo senshi s?r? m?n, zu Deutsch Schöne Mädchenkriegerin Sailor Moon, früherer offizieller internationaler Titel „Pretty Soldier Sailor Moon“, jetzt „Pretty Guardian Sailor Moon“) ist eine Manga-Serie der japanischen Zeichnerin Naoko Takeuchi und wird in das Magical Girl-Genre eingeordnet. Sie gehört zu den international erfolgreichsten und bekanntesten Animes und Mangas.

Handlung

Das tollpatschige, schöne Mädchen Usagi Tsukino, genannt Bunny, trifft eines Tages die sprechende Katze Luna, die dem Mädchen sein Schicksal als Sailor Moon, Kriegerin für Liebe und Gerechtigkeit, offenbart. Bunny muss die Mondprinzessin finden, da es eine geheimnisvolle Macht gibt, die die Erde und den Mond bedroht. Nur die Mondprinzessin ist in der Lage, diese bösen Mächte zu besiegen und für immer aus der Galaxie zu verbannen. Sie bedient sich dabei des Silberkristalls, der wohl stärksten Waffe im Universum, der demjenigen das Leben nimmt, der seine volle Macht Continue reading

# Q-U Anime Reviews Tokyo Mew Mew

Tokyo Mew Mew

Mittwoch, 03.11.2010 Published by:

Tokyo Mew Mew ist ein Manga des japanischen Autoren Reiko Ishida und der Mangaka Mia Ikumi, der ab 2000 erschien. Der Manga wurde auch als Animeserie verfilmt und zwei Spielen adaptiert.

Das Werk ist dem Magical Girl-Genre zuzuordnen, sowie der Comedy und Science-Fiction.

Anime

Das Studio Pierrot produzierte zum Manga eine 52-teilige Anime-Fernsehserie, bei der Noriyuki Abe Regie führte. Das Charakterdesign wurde entworfen von Mari Kitayama und die künstlerische Leitung hatte Shigenori Takada inne. Die Serie wurde vom 6. April 2002 bis zum 29. März 2003 auf den japanischen Fernsehsendern TV Aichi und TV Tokyo ausgestrahlt.

In Nordamerika wurde der Anime von 4Kids Entertainment in Mew Mew Power umbenannt veröffentlicht. Es erfolgten Fernsehausstrahlungen in Australien, Nordamerika, Südkorea, Frankreich, Lateinamerika, Ungarn, Italien und Portugal. Continue reading

# Q-U Anime Reviews Shugo Chara

Shugo Chara

Freitag, 15.10.2010 Published by:

Das Studio Satelight produzierte 2007 eine 51-teilige Anime-Fernsehserie zum Manga, bei der Kenji Yasuda Regie führte. Das Charakterdesign entwarf Fumihide Sai und die künstlerische Leitung übernahm Toshiyuki Sakae. Die Serie wurde ab dem 6. Oktober 2007 durch den Sender TV Tokyo in Japan ausgestrahlt. In den folgenden Tagen begann die Ausstrahlung durch die Sender TV Aichi, TV Hokkaido, TV Osaka, TV Setouchi und TVQ Kyushu. Seit dem 4. Oktober 2008 folgt im Programm des Senders AT-X die zweite Staffel Shugo Chara!! Doki  mit 51 Folgen.

Die Serie wird seit 2009 über die Website Crunchyroll.com auch im Internet vertrieben. Die Folgen werden auf Japanisch mit englischem Untertitel zum kostenfreien online schauen und kostenpflichtigen Herunterladen zur Verfügung gestellt wobei sich dieses Angebot auf Einwohner der USA beschränkt. Continue reading