E-Anima.de » Blog Archives

Tag Archives: Japanische

Allgemein News & Ankündigungen

‚Battle Angel Alita: Last Order‘ geht weiter

Samstag, 12.02.2011 Published by:

Wie das japanische Manga-Magazin Evening, das beim Kodansha-Verlag erscheint, bekannt gegeben hat, soll im März Yukito Kishiros Battle Angel Alita: Last Order im Magazin starten. Kishiro hatte besagte Science-Fiction-Serie bis zu ihrem 100. Kapitel für den Shueisha-Verlag und dessen Magazin Ultra Jump gezeichnet, bis es Konflikte zwischen Zeichner und Verlag gab und die Serie auf Eis gelegt wurde. Es war unklar, ob die Serie überhaupt fortgeführt, und wenn ja, wie.

Battle Angel Alita: Last Order, Nachfolger der Serie Battle Angel Alita um eine Androidenfrau mit Herz und Verstand, erscheint auf Deutsch bei Carlsen. Im Januar ist der 14. Band in einer deutschen Übersetzung erschienen.

Quelle: AnimeY.net

Allgemein News & Ankündigungen

‚Dragonball‘-Filme bei Kazé

Published by:

2010 zeigte RTL2 vom 21.12-23.12 im Nachmittagsprogramm die drei ‚Dragonball‘-Filme ‚Die Legende von Shenlong‘, ‚Das Schloss der Dämonen‘ und ‚Son Gokus erstes Turnier‘. Kazé gab nun bekannt, dass diese drei Filme als Boxset erscheinen werden und neben der deutschen Tonspur auch die Japanische mit Subtitle, beides in DD 2.0, mitbringen.

Zusätzlich wird noch ein vierter Film dem Trio gesellschaft leisten mit dem Titel ‚The Path to Power‘.

Dieser kommt allerdings nur mit japanischer Sprachfassung mit Untertitel, ebenfalls mit DD 2.0. Dieser anlässlich des 10. Jubiläum 1996 produzierte Film behandelt eine alternative Storyline zur ursprünglichen Saga.

Alle vier Filme werden im 4:3 Format veröffentlicht. Ein Releasedatum ist allerdings nicht bekannt.

Quelle: AnimeY.net

Allgemein News & Ankündigungen

Yasujiro-Ozu-Retrospektive in Wien

Freitag, 14.01.2011 Published by:

Das Japanische Kulturinstitut arbeitet derzeit mit dem Österreichischen Filmmuseum in Wien zusammen. Von 10. Januar bis 31. März werden zahlreiche Filme des bedeutenden japanischen Regisseur Yasujiro Ozu im Filmmuseum neben der Albertina gezeigt, dabei alle im japanischen Original mit englischen Unter- bzw. Zwischentiteln sowie bei freiem Eintritt. Gezeigt werden Filme, die zwischen 1929 und 1962 entstanden sind.

Yasujiro Ozu zählt gemeinsam mit Akira Kurosawa und Kenji Mizoguchi zu den im Westen am meisten geschätzten Altmeistern des japanischen Films. Zu seinen bekanntesten Filmen gehören Tokyo Monogatari (Die Reise nach Tokyo, 1953) und Ukigusa (1959).

Quelle: AnimeY.net

Allgemein News & Ankündigungen

4. Internationalen Manga-Preis geht an Chinesin

Mittwoch, 12.01.2011 Published by:

Das japanische Außenministerium hat heute den Gewinner des vierten Internationalen Manga-Preises bekanntgegeben. Die diesjährige Auszeichnung geht an die Chinesin Xiao Bai für ihr Debütwerk Si loin et si proche („So Far, Yet So Close“), der letztes Jahr in Belgien veröffentlicht worden ist. Der Graphic Novel wurde aus 189 eingereichten Werken von Künstlern aus 39 Ländern ausgewählt. In dem Manga geht es um eine junge Studentin, die eines Tages Besuch von einem Jungen bekommt. Der nennt sie „Mutter“ – und kommt offenbar aus der Zukunft.

Neben Si loin et si proche hat das japanische Außenministerium drei weitere Werke für herausragende Qualität mit einem „Award of Excellence“ ausgezeichnet:
Face cachée tome 1 von Olivier Martin & Sylvain Runberg (Frankreich)
La Isla sin Sonrisa von Enrique Fernández (Spanien)
„The story begins with …” von Verachai Duangpla (Thailand)

Der Internationale Mangapreis wurde 2006 vom damaligen japanischen Außenminister Taro Aso in einer Rede im Akihabara-Distrikt in Tokio angekündigt und soll die Leistungen von Mangaka belohnen, die nicht aus Japan kommen. Die Verleihungszeremonie für die Gewinner soll entweder im Februar oder März stattfinden.

Quelle: AnimeY.net

Allgemein News & Ankündigungen

Mangaka Noboru Kawasaki lehnt Preis ab

Samstag, 01.01.2011 Published by:

Der japanische Manga-Zeichner Noboru Kawasaki, der in Japan durch seinen Baseball-Manga Kyojin no Hoshi bekannt ist, lehnt den Anime-Preis der Stadt Tokio ab, der ihm auf der Tokyo International Anime Fair des nächsten Jahres verliehen worden wäre.

Wie der Chefredakteur des Magazins Champion RED bekannt gab, kontaktierte Kawasaki Machiko Satonaka, die Geschäftsführerin der Vereinigung japanischer Manga-Zeichner, die ihm empfahl, den Preis aufgrund des kürzlich verabschiedeten Gesetzes zum Jugendschutz der Tokioter Stadtregierung nicht anzunehmen. Besagtes Gesetz stößt in der Manga-Industrie auf breiten Widerstand, da mehr Veröffentlichungen nicht mehr an Jugendliche unter 18 Jahren verkauft werden dürften.

Quelle: animey.net

# M-P Manga Love Story Manga Reviews

Manga Love Story

Dienstag, 26.10.2010 Published by:

Manga Love Story (jap.  futari etchi, dt. „Unanständiges zu zweit“) ist eine Manga-Serie des japanischen Zeichners Katsu Aki über sexuelle Aufklärung. Wegen des teilweise freizügigen Inhalts ist die deutsche Fassung erst ab 16 Jahren empfohlen.

Bedeutung des Titels

„Futari etchi“ ist eine Anspielung auf den japanischen Ausdruck hitori etchi (dt. „Unanständiges allein“, also Masturbation).

Inhalt

Y?ra Kawada und Makoto Onoda treffen sich auf einem Omiai (arrangiertes Treffen potenzieller Heiratskandidaten) und heiraten bald darauf. Anfangs haben sie Schwierigkeiten, ihre Sexualität auszuleben, da beide zum Zeitpunkt ihrer Heirat noch keinen Sex gehabt haben. Mit Hilfe von Tipps und der Unterstützung von Verwandten, Freunden und Bekannten machen sie im Verlauf der Geschichte jedoch rasch Fortschritte. Continue reading

Allgemein News & Ankündigungen

Manga-Art – Austellung, 4. Oktober Berlin

Sonntag, 03.10.2010 Published by:

Unter dem Titel „Mangaartiv“ eröffnet am Montag, eine Ausstellung der etwas besonderen Art in Berlin-Hellersdorf. Im Ausstellungszentrum Pyramide können sich bis zum 29. Oktober 2010, Manga Manga- und Japan-Fans, über die japanischen Comic informieren.

Parallel zur Ausstellung, in der neben Cosplay-Kostümen und Modelkits auch die besten Werke aus dem Manga Art IV-Wettbewerb zu sehen sein werden, wird es auch eine Reihe von Workshops geben.

Am 13. Oktober 2010 wird Sabine Wonig vom Go Verband Berlin e.V. eine Einführung in das japanische Brettspiel geben, während Stefanie Woelk (Origami e.V.) einen Workshop zu Origami leiten wird.

Weitere Informationen findet ihr auf der Ausstellungs-Seite.

Quelle: Animey.net