E-Anima.de » Blog Archives

Tag Archives: Tv Tokyo

# G-L Anime Reviews Hikaru no Go

Hikaru no Go

Sonntag, 02.01.2011 Published by:

Hikaru no Go ist eine abgeschlossene Manga-Serie von der Autorin Yumi Hotta und Zeichner Takeshi Obata. Das Werk handelt vom japanischen Brettspiel Go und jugendlichen Go-Spielern.

Auf der Grundlage der Manga-Serie entstand eine Anime-Fernsehserie mit 75 Folgen bei Studio Pierrot. Regie führte Susumu Nishizawa, das Charakterdesign entwarf Hideyuki Motohashi und künstlerischer Leiter war Sawako Takagi. Die Serie wurde vom 10. Oktober 2001 bis zum 26. März 2003 auf dem japanischen Fernsehsender TV Tokyo ausgestrahlt. Nach jeder Episode folgte der wenige Minuten dauernde Go-Kurs Go Go Igo! mit der Profi-Spielerin Yukari Umezawa und zwei Schülern, die gemeinsam mit den Zuschauern das Go-Spiel näher kennenlernen. Später folgte eine Wiederholung bei Kids Station.

Da die Anime-Serie einen offenen Schluss hat, wurde im Januar 2004 ein zusätzliches 77-minütiges Special gezeigt, das den Anime allerdings auch nicht eindeutig abschließt. Continue reading

# G-L Anime Reviews Hamtaro

Hamtaro

Donnerstag, 30.12.2010 Published by:

Hamtaro (jap. tottoko hamutar?) ist eine japanische Anime-Serie, die auf einem Manga von Ritsuko Kawai basiert. Sie handelt von den Abenteuern einiger Hamster.

Handlung

Hamtaro ist das Haustier der 5. Klässlerin Laura. Er ist ein Goldhamster mit einer unersättlichen Neugier. Zusammen mit den „Ham-Ham-Freunden“ erlebt er jeden Tag ein ganz neues Abenteuer voller Spaß, Aufregung und Freundschaft. Continue reading

# A-F Anime Reviews D.Gray-Man

D. Gray-Man

Mittwoch, 08.12.2010 Published by:

D.Gray-man (jap. d? gureiman) ist eine Manga-Serie der japanischen Zeichnerin Katsura Hoshino. Der Manga wird der Sh?nen-Gattung zugeordnet.

Vom 3. Oktober 2006 bis zum 30. September 2008 wurde eine 103 Folgen umfassende Anime-Fernsehserie von TV Tokyo ausgestrahlt, die von TMS Entertainment unter der Regie von Osamu Nabeshima produziert wurde. Der Anime erzählt die Geschichte der Sammelbände 1 bis 16. Panini will den Anime in Deutschland veröffentlichen.

Handlung

In einer alternativen Welt des 19. Jahrhundert wird der junge Allen Walker zu einem Exorzisten. Zusammen mit anderen Mitgliedern seines Ordens ist es seine Aufgabe, den Millennium-Grafen aufzuhalten, dessen Ziel es ist, die Welt zu zerstören. Dabei bedient er sich armer Seelen, die von ihm durch den Wunsch ihrer Lieben, wiedererweckt werden. Allerdings handelt es sich hierbei nicht mehr um Menschen, sondern um maschinelle Waffen mit einer eingesetzten Seele, Akuma genannt, die Menschen angreifen und töten um in ein höheres Level aufzusteigen. Dabei können sie die Gestalt der Verstorbenen annehmen, was es den Menschen Continue reading

# V-Z Anime Reviews Yu-Gi-Oh

Yu-Gi-Oh

Dienstag, 23.11.2010 Published by:

Veröffentlichung der Fernsehserie Yu-Gi-Oh

Von April bis Oktober 1998 lief auf dem japanischen Fernsehsender TV Asahi eine von Toei Animation produzierte, 27 Episoden umfassende Anime-Serie auf Basis des Mangas. Diese handelt, wie auch der Beginn der Manga-Serie, vom Leben von Yugi und seinen Freunden an der Schule. Das Kartenspiel Duel Monsters nahm hier noch keine wichtige Stellung ein. Diese Serie wurde bisher nur in Japan ausgestrahlt.

Unter dem Titel Yu-Gi-Oh Duel Monsters, dass von Studio Gallop und Nihon Ad Systems produziert wurde, strahlte TV Tokyo von April 2000 bis September 2004 eine Nachfolge-Serie aus, die von anderen Sprechern synchronisiert wurde. Während Megumi Ogata die Rollen von Yami Yugi und Yugi Muto in der ersten Serie sprach, übernahm diese Rolle ab der zweiten Serie Shunsuke Kazama. Yu-Gi-Oh Duel Monsters beschäftigt sich in ihren 224 Episoden, die in fünf Staffeln unterteilt werden, hauptsächlich mit dem Spiel Duel Monsters. Continue reading

# Q-U Anime Reviews Tokyo Mew Mew

Tokyo Mew Mew

Mittwoch, 03.11.2010 Published by:

Tokyo Mew Mew ist ein Manga des japanischen Autoren Reiko Ishida und der Mangaka Mia Ikumi, der ab 2000 erschien. Der Manga wurde auch als Animeserie verfilmt und zwei Spielen adaptiert.

Das Werk ist dem Magical Girl-Genre zuzuordnen, sowie der Comedy und Science-Fiction.

Anime

Das Studio Pierrot produzierte zum Manga eine 52-teilige Anime-Fernsehserie, bei der Noriyuki Abe Regie führte. Das Charakterdesign wurde entworfen von Mari Kitayama und die künstlerische Leitung hatte Shigenori Takada inne. Die Serie wurde vom 6. April 2002 bis zum 29. März 2003 auf den japanischen Fernsehsendern TV Aichi und TV Tokyo ausgestrahlt.

In Nordamerika wurde der Anime von 4Kids Entertainment in Mew Mew Power umbenannt veröffentlicht. Es erfolgten Fernsehausstrahlungen in Australien, Nordamerika, Südkorea, Frankreich, Lateinamerika, Ungarn, Italien und Portugal. Continue reading

# A-F Anime Reviews Bleach

Bleach

Published by:

Bleach (jap. bur?chi, dt. „bleichen“) ist eine Manga-Serie des japanischen Zeichners Tite Kubo, die auch als Anime umgesetzt wird.

Anime

Studio Pierrot (u. a. auch Saber Rider and the Star-Sheriffs, Naruto) produziert zum Manga eine Anime-Serie mit bisher 290 Folgen (Stand: 28. September 2010) unter der Regie von Noriyuki Abe. Die Serie wird seit dem 5. Oktober 2004 wöchentlich auf dem japanischen Fernsehsender TV Tokyo ausgestrahlt, wobei sich zwischenzeitlich die Wochentage änderten. Derzeit läuft sie jeden Dienstag Abend um 18 Uhr japanischer Zeit.

Bis Folge 63 folgte die Handlung in der Serie weitgehend der Manga-Vorlage. Von Folge 64 bis Folge 109 wurde eine Filler-Arc, d. h. eine nicht im Manga vorkommende Staffel, eingeführt, in der die „Bount“ (oder „Bounto“) im Mittelpunkt stehen. Ab der 110. Folge kehrte die Serie wieder zum Manga zurück, wo es um die „Vizard“ und „Arrancars“ ging, bevor mit Folge 128 wieder ein eigenständiger Erzählstrang begann, der wiederum mit Folge 138 zum Manga zurückkehrte. Von Folge 147 bis Folge Continue reading

# A-F Anime Reviews Fullmoon wo Sagashite

Fullmoon wo Sagashite

Samstag, 23.10.2010 Published by:

Anime

Eine 52 Episoden umfassende Anime-Fernsehserie auf Basis des Mangas wurde 2002 vom Studio Deen produziert. Regie führte Toshiyuki Kato, das Charakterdesign entwarf Yuka Kudo und die künstlerische Leitung hatte Nobuto Sakamoto inne. Die Serie wurde vom 6. April 2002 bis zum 29. März 2003 auf dem japanischen Fernsehsender TV Tokyo erstausgestrahlt. Im November 2002 wurde außerdem ein zehnminütiges Special mit dem Titel Full Moon o Sagashite: Kawaii Kawaii Daib?ken (dt. „den Vollmond suchen: das niedlich-niedliche, große Abenteuer“) gezeigt.

Die Serie erschien auf Englisch bei Viz Media und wurde auch ins Chinesische übersetzt. Continue reading