# G-L Kaito Kid Manga Reviews

Kaito Kid

Mittwoch, 27.10.2010
Tags:

Kaito Kid (jap. majikku Kait?, dt. „magischer (majikku = engl. magic) Kait?“ (jap. Kait? = Meister-/Dieb) ist ein Manga des japanischen Zeichners G?sh? Aoyama, der von Maurice Leblancs Arsène Lupin inspiriert wurde.

Handlung

Der Manga erzählt die Geschichte des 17 jährigen Kaito Kuroba. Er ist der Sohn des berühmten japanischen Magiers Toichi Kuroba, der starb, als Kaito ungefähr neun Jahre alt war. Eines Tages findet der Junge eine geheime Kammer und entdeckt das Geheimnis seines Vaters: Er war der berühmte Meisterdieb 1412, auch Kaito Kid ( dt. „geheimnisvoller Dieb Kid“) genannt, der auf der ganzen Welt von der Polizei gejagt wurde. Er findet auch heraus, dass sein Vater nicht, wie angenommen, bei einem Unfall auf der Bühne ums Leben kam, sondern von einer Geheimorganisation ermordet wurde. Um die Mörder zu finden, schlüpft er selbst in die Rolle von Kaito Kid und hält damit erneut die Polizei auf Trab.

Charaktere

Kait? Kuroba

Kait? ist ein aufgeweckter Junge, der sich dauernd mit seiner Kindheitsfreundin Aoko streitet. Seine große Leidenschaft ist das Zaubern, so wie sein verstorbener Vater. Er kann auch ohne technische Hilfen seine Stimme verstellen und andere Leute perfekt nachahmen. Doch hat er panische Angst vor Fischen und kann nicht Eislaufen. Später entdeckt er das Geheimnis seines Vaters und schlüpft in die Rolle des Meisterdiebs 1412. Als Kaito Kid verkleidet er sich mit Vorliebe als Frau. Er ist sportlich und es heißt, er habe einen sehr hohen IQ.

Aoko Nakamori

Ein herrisches Mädchen, dass nur so vor Temperament strotzt und Kaito wenn dieser sie ärgert andauernd durch die Gegend hetzt. Sie hat keine Ahnung, dass ihr alter Kindheitsfreund Kaito Kuroba der Meisterdieb 1412 ist. Ihr Vater ist Polizist und leitet den Fall „Kaito Kid“.

Inspektor Nakamori

Er ist der Vater von Aoko. Sein größter Feind scheint Kaito Kid zu sein. Er lebt förmlich dafür, Kid festzunehmen, doch scheitert er immer wieder. Auch er weiß nicht, dass Kaito jener gesuchte Dieb ist und holt sich manches Mal sogar Tipps von ihm.

Jii K?nosuke

Jii ist der einzige, der von der Identität Kaitos Bescheid weiß. Er steht treu hinter diesem und ist der ehemalige Assistent von Kaitos Vater. Nun unterstützt er Kaito bei seinen Raubzügen.

Verbindung zu Detektiv Conan

Als eine einmalige Nebenfigur taucht in Kaito Kid auch Shinichi Kud? auf, die Hauptfigur eines anderen Werks von G?sh? Aoyama, Detektiv Conan. Weitere Kontakte der beiden finden im Detektiv Conan-Manga und deren Adaptionen statt. So erfährt man, dass Yusaku Kudo, der Vater von Shinichi Kudo, alias Conan Edogawa, der Taufpate von Kid Senior ist.

Veröffentlichungen

In Japan sind vier Bände des Mangas erschienen. In deutscher Übersetzung erschien der Manga im Manga-Magazin Manga Twister. Mittlerweile sind beim Egmont Verlag die besagten vier Bände auch als Mangas erhältlich. Kaito Kid hat zudem einige Gastauftritte in Detektiv Conan, einer weiteren Manga-Serie von Gosho Aoyama.

Quelle: Wikipedia.de/Kaito Kid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.