# A-F Boy’s Next Door Manga Reviews

Boy’s Next Door

Mittwoch, 15.12.2010
    Tags:

    Boy’s Next Door (jap. sh?nen zansh?) ist ein Manga der japanischen Zeichnerin Kaori Yuki, der Autorin von Angel Sanctuary und God Child. Da die Hauptgeschichte die Liebe zweier Männer thematisiert, lässt er sich dem Sh?nen Ai-Genre zuordnen. Neben der titelgebenden Kurzgeschichte werden noch zwei weitere mit den Titeln Devil Inside und When a Heart beats in einem Band zusammengefasst.

    Handlung

    Der Grundschullehrer Adrian Clay ist die Hauptfigur des Mangas. In seiner Kindheit musste er erfahren, dass er entstand, als seine Mutter von einem Fremden auf einem Rummelplatz vergewaltigt wurde. Nachdem sie ihn auf einem Rummel ausgesetzt, er aber den Weg wieder zurückgefunden hatte, musste er mitansehen wie seine Mutter, eine Prostituierte, von einem Freier niedergestochen wurde. Nachdem der Freier geflüchtet ist, verspricht sie ihm ihn wieder auf einen Jahrmarkt mitzunehmen wenn er einen Krankenwagen verständigt. Als er erkennt, dass sie ihn wieder aussetzen wird und ihn auch niemals lieben wird, hebt der kleine Junge das blutverschmierte Messer auf und sticht zu. Traumatisiert wird er zu einem Serienmörder, der junge Stricher umbringt, weil er sie für unrein hält. Nach einem der Morde trifft er auf den jungen Lawrence Hill, der in einem Jungenbordell arbeitet. Dieser durchschaut Adrians finsteres Geheimnis und behält einen Anhänger als Beweisstück bei sich, um Adrian an ihn zu binden. Die beiden verlieben sich ineinander. Nachdem Lawrence aber zusammengeschlagen und vergewaltigt wurde, richtet er eine Waffe gegen Adrian, damit dieser ihn tötet und er nicht mehr leiden muss. Adrian ersticht Law. Nach einer Gerichtsverhandlung wird er in eine Anstalt eingewiesen. Er kann Lawrence nicht vergessen und folgt ihm schließlich in den Tod, um für immer bei ihm zu sein.

    Veröffentlichungen

    Boy’s Next Door, das mit 98 Seiten den Hauptteil des Kurzgeschichtenbandes einnimmt, entstand 1997, während Devil Inside (1988) und When a Heart beats (1987) deutlich älter sind. Das Taschenbuch erschien in Japan 1998 beim Hakusensha-Verlag unter dem Label Hana to Yume Comics.

    Auf Deutsch ist Boy’s Next Door 2003 bei Carlsen Comics erschienen.

    Quelle: Wikipedia.de/Boy’s Next Door

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    YouTube aktivieren?

    Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?